Passo San Boldo Strada del Prosecco Valle del Mis - Radtour Dolomiten Monte Grappa Alpen

Radtour Dolomiten, Monte Grappa 2018
Radtour Dolomiten, Monte Grappa 2018
Radtour Dolomiten, Monte Grappa 2018
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Alleghe - Semonzo

3. Etappe (Mittwoch, 11. Juli 2018)
Bericht
Heute morgen regnet es nicht mehr und im Etappenverlauf erwartet uns wechselnd wolkiges Wetter. Ab Alleghe folgen wir dem Cordevole-Tal abwärts. Erst hat die breite Straße noch starkes Gefälle, flacht dann aber immer mehr ab. Zwischen Cencenighe Agordino und Agordo befindet sich ein langer Tunnel, den wir auf einer schönen Nebenstraße umfahren. Hinter Agordo fahren wir in den ersten längeren Anstieg, der uns aussichtsreich aus dem Cordevole-Tal herausführt. An der Abzweigung bei Tiser sind wir "oben" und biegen rechts ab auf die Nebenstraße ins Valle del Mis. Die Straße führt zunächst im Wald steil abwärts und verläuft dann sehr schön im tief eingeschnittenen Tal. Nach Durchfahren einer Schluchtstrecke mit Felstunnels erreichen wir den Lago del Mis. Am Südufer entlang erreichen wir dann die Staumauer, wo sich das Tal öffnet und in die leicht hügelige Landschaft um Belluno mündet. Unser Navi ermöglicht uns trotz zahlreicher Abzweigungen eine zügige Durchquerung bis Trichiana. Hier beginnt der Anstieg zum Passo San Boldo. Der Pass ist nicht besonders hoch und die Steigungen halten sich auch in Grenzen, so dass wir die Passhöhe zügig erreichen. Gleich dahinter folgt dann die spektakuläre und einzigartige Serpentinenstrecke auf der Südseite. Die meist steile Abfahrt führt uns nach Tovena. Hier biegen wir ab auf die S4 im breiten Soligo-Tal und folgen dieser bis Pieve di Soligo. Hier erreichen wir die Strada del Prosecco. Dieser folgen wir hügelig bis Valdobbiadene. Richtig schön wird die Strecke aber erst ab Col San Martino, ab wo die Straße aussichtsreich durch das Weinbaugebiet verläuft. Im Nachhinein hätten wir uns den Umweg über Pieve di Soligo sparen können und wären besser ab Follina über die SP36 nach Guia gefahren. Von Valdobbiadene fahren wir ab ins Piave-Tal und kommen dort auf die relativ stark befahrene SR348, deren Befahrung sich nur über große Umwege hätte vermeiden lassen. Wir folgen der Straße nicht allzu lang bis Pederobba, wo wir rechts abbiegen. Hier fahren wir meist über Nebenstraßen hügelig bis in unser Tagesziel Semonzo del Grappa am Fuß des Monte Grappa. Das Navi führt uns zu unserer Unterkunft.

Verkehr: Bergstrecke ab Agordo und im Valle del Mis wenig Verkehr, sonst überwiegend mäßig Verkehr

Landschaftlich reizvolle Abschnitte: Bis auf Follina - Col San Martino überwiegend landschaftlich reizvolle Strecke

Übernachtung: Flyingway, 56 EUR im EZ mit Frühstück (inklusive Ortstaxe)
Bewertung: Sehr schöne Zimmer, Frühstücksbuffet, empfehlenswert


Etappendaten
Etappenlänge: 132 km
Aufstieg gesamt: 1.590 m
Abfahrt: 08:50 Uhr
Ankunft: 16:20 Uhr
Fahrzeit: 5 h 52 min
Fahrzeit + Pausen: 7 h 30 min
v Ø (netto): 22,5 km/h
v Ø mit Pausen: 17,6 km/h
Detaillierte Online-Karte auf GPSies
Höhenprofil
Vormittag
Mittag
Nachmittag
Abend

Höchsttemperatur bei 25°C

Bild 1: Straße im Cordevole-Tal hinter Alleghe
Bild 2: Umfahrung des langen Tunnels zwischen Cencenighe Agordino und Agordo
Bild 3: Schluchtstrecke im Valle del Mis
Bild 4: Schluchtstrecke im Valle del Mis
Bild 5: Lago del Mis
Bild 6: Uferstraße am Lago del Mis
Bild 7: Passo San Boldo, Südseite
Bild 8: Passo San Boldo (Südseite)
Bild 9: Guia an der Strada del Prosecco
Zurück zum Seiteninhalt